Medizinische Kosmetik in der Dermatologie

Kooperation zwischen Kosmetikerin und Dermatologen

Das Arbeitsgebiet „Medizinische Kosmetik“ hat in der deutschen Dermatologie eine lange Tradition. Die Kooperation zwischen Kosmetikerin und Dermatologen ist eine Grundvoraussetzung für optimale therapeutische Ergebnisse. Seit Beginn der 50er-Jahre wurde in jeder Universitätshautklinik ein Funktionsbereich „Medizinische Kosmetik“ etabliert. Das Tätigkeitsfeld beschränkte sich damals meist auf die Aknetoilette und die Hochfrequenzepilation. Heute haben die medizinischen Kosmetikerinnen ein breites Behandlungsspektrum und erreichen durch diverse kosmetische Behandlungen immer mehr Patienten mit verschiedenen Hautproblemen.

Patientenzufriedenheit durch Zusammenarbeit

Eine enge Zusammenarbeit bei der Behandlung vielen Hauterkrankungen zwischen einem Hautarzt und einer Kosmetikerin führt dabei zu größerer Patientenzufriedenheit, einem optimalen klinischen Verlauf der Hauterkrankung, verkürzte Verschlechterungsepisoden sowie zu einer allgemeinen Verbesserung des Hautbildes. Eine medizinische Kosmetikerin hat heutzutage ein breites therapeutisches Spektrum und unterstützt die Dermatologen z.B. bei Rosazeabehandlung, Aknebehandlung, Milienentfernung, unterstützende und beratende Behandlung bei perioraler Dermatitis, allgemeiner kosmetischer Beratung von Hautproblempatienten, Lichtschutzberatung, chemisches Peeling (Fruchtsäure-Peeling), Beratung und Therapie bei allgemeinen Problemen der Hautalterung und chronischen Lichtschäden, Narbenpflege und Therapie und vielem mehr.

Jede Haut hat braucht Pflege

Aufmerksamkeit und Pflege Ihrerseits sowie Pflege durch verschiedene lokal applizierte Kosmetika. Unsere Haut hat eine Speicherfunktion und vergisst nichts. Das betrifft sowohl chemische und  mechanische Irritationen als auch durch Sonnenexposition versursachte Schäden. Eine gute, professionelle, hochwertige und bewusste Pflege Ihrerseits kombiniert mit regelmäßigen manuellen, bzw. apparativen kosmetischen oder kosmetisch- ästhetischen Behandlungen erhöht die Möglichkeit zeitig eine Hauterkrankung zu beeinflussen, die medizinische Behandlung zu unterstützen und so  die Auswirkungen der Hauterkrankung abzumildern bzw. die Krankheitsverläufe zu kontrollieren. Das alles führt zu einer deutlichen und langfristigen Besserung, zu einer Vergrößerung der Intervalle zwischen den einzelnen Krankheitsschüben bzw. bestenfalls zu einer Beseitigung der Hauterkrankung.

Medizinisch-ästhetischen Kosmetik in Dresden

Um diese erwünschten Behandlungsziele zu erreichen, findet in unserer Praxis HAUTE ESTHETIQUE in Dresden Löbtau eine ausgewogene und abgestimmte Kooperation zwischen Dermatologin und medizinischer Kosmetikerin statt.

Unser Leistungsportfolio im Bereich der medizinisch-ästhetischen Kosmetik bietet Ihnen neben klassischen Therapiearten wie manuelle Gesichtsausreinigung, Peelings und Aknebehandlungen vor allem innovative apparative kosmetische Behandlungen wie Glow Solution – das deutsche Pendant zur revolutionären Anti-Aging-Therapie „HydraFacial“ aus den USA -, Microneedling oder die Lifting Mask von Genesys

Lassen Sie sich von unserem Praxiskonzept und dessen Mehrwert überzeugen!

Wir freuen uns, Sie in unserer Praxis für Dermatologie und Ästhetik in Dresden begrüßen zu dürfen.